Nach langer Vorfreude und Vorbereitung ging es am 10. Februar 2017 endlich los nach München.
Fans und Spieler*innen reisten individuell mit dem Auto, dem Fernbus oder der Deutschen Bahn an.

Das A&O Hostel im wunderschönen Laim, an der längsten Straße der Stadt – der Landsberger Allee, beherbergte an diesem Wochenende ca. 400 Hotelfachschüler*innen aus ganz Deutschland.

Am Freitag um 18:00 ging es für alle in die Hotelfachschule München, wo alle bei kühlen Getränken und einem Flying Buffet beisammensaßen und sich auf das Turnier einstimmten. Hier und da ließen sich Fangesänge vernehmen und allesamt waren bester Laune.
Nach einigen HOFA-übergreifenden Gesprächen und mit gefülltem Magen ging es dann ans Eingemachte – die Gruppenauslosung. Die Stimmung war aufgeheizt; die Spiele konnten beginnen.
Anschließend ging jeder seiner Wege. Die Mehrheit machte sich auf den Rückweg zum Hostel, um dort noch ein wenig zu feiern; natürlich mit dem sportlichen Event im Hinterkopf.
Am Samstag um 08:00 machten sich alle Spieler*innen frisch und munter (ganz besonders unsere Unterstufe) auf zum Olympiazentrum, um sich auf die kommenden Stunden vorzubereiten. Um 08:30 war Anpfiff und die Fans konnten am Spielfeldrand alles geben, um ihr Team zu animieren. Die Wettkämpfe waren spannend und die Spieler*innen heiß darauf zu gewinnen.
Die Oberstufe hat alles gegeben und es war eine Freude beim Spielen zuzuschauen. Nach einer Verletzung musste einer unserer Helden leider ausscheiden. Es ging dennoch hochmotiviert weiter und die Jungs machten den dritten Platz.

Die Unterstufe bleibt als Sieger der Herzen in unseren Köpfen.
Nebenbei ist hier noch erwähnenswert, dass für uns angehende Manager auch ein kleiner Job-Markt in der Fußball-Halle aufgebaut war, um sich zusätzlich über mögliche Karrierechancen zu informieren.
Am Abend trafen sich alle Hotelfachschüler*innen im Augustinerkeller, um die typisch deftige Münchener Küche zu kredenzen und den Tag bei einem Bier Revue passieren zu lassen.
Der krönende Abschluss war dann die Siegerehrung im Backstage, ein Club und Veranstaltungsgelände, in dem es einen separaten Bereich nur für uns Schüler*innen gab. Nach einigen Showeinlagen, dem für Bayern typischen Schuhplatteln, sowie Bauchtanz, bekam Heidelberg den Pokal überreicht. Anschließend konnte jeder seiner Wege gehen. Entweder man blieb im Club und wartete (vielleicht vergebens) darauf, dass der DJ auflegt oder es ging zurück ins Hostel oder irgendwo anders hin.
Damit ging ein aufregendes, witziges und gut geplantes Wochenende zu Ende.
An dieser Stelle nochmal ein riesen Dankeschön für die tolle Organisation in München, wir alle hatten eine super Zeit.
Wir freuen uns nun riesig auf den HOFA Fußballcup 2018 in Heidelberg, wo unsere Jungs (oder vlt auch Mädels?) den Pokal nach Berlin holen werden.

Daniel Böhm, Klasse 162