SSV – Die Studierenden Selbstverwaltung der Hotelfachschule Berlin

Jeder Studierende der Hotelfachschule Berlin hatte schon einmal mit ihnen zu tun: Der Studierenden Selbstverwaltung oder kurz auch die „SSV“ genannt. Aber was genau ist die SSV und welcher Aufgabenbereiche nimmt sie sich an? An der Hotelfachschule Berlin wird sie von Jahrgang zu Jahrgang von engagierten, motivierten und freiwilligen Studierenden besetzt und geführt. Ihre Aufgaben sind in verschiedene Abteilungen, auch Ministerien genannt, unterteilt. Diese gliedern sich in die Bereiche, Job-, Event-, Sport-, Social-Media- und das Finanzenministerium.

Das Bindeglied zwischen der Schulleitung, dem Lehrerkollegium und der SSV ist der/die Schülersprecher*in. Er/Sie fungiert als „Sprachrohr“ zwischen den Studierenden und der Schule und leitet Wünsche, Anregungen, Erfolge sowie Kritik an die jeweiligen Stellen weiter.

 

Schülersprecher/in

In dieser Position nimmt der jeweilige Studierende an Semester-, Gesamt- und Schulkonferenzen teil. Er/Sie ist die kommunikative Schnittstelle und leitet wichtige Informationen an die Studierenden weiter. Darüber hinaus hält er/sie den Kontakt zu ehemaligen Absolventen*innen und pflegt das Netzwerk zu den aktuellen Studierenden der Hotelfachschule.

 

Finanzminister/in

Der/Die Finanzminister/in hat die Hauptaufgabe das Geld der SSV, welches bei verschiedenen Events eingenommen wird, zu verwalten. Diese Einnahmen werden verwendet um die jeweils nächsten Veranstaltungen zu ermöglichen. Der „Gewinn“ wird zur Gestaltung der Abschlussveranstaltung der Absolventen*innen verwendet.

 

Eventminister/in

Im Eventministerium sind mehrere Studierende tätig, da deren Aufgaben sich als sehr umfangreich gestalten. Eventminister/innen sind verantwortlich für die Veranstaltungsplanung. Sie besichtigen verschiedene Locations, schließen die notwendigen Verträge mit den Veranstaltern und kümmern sich um den dazugehörigen Ablauf. Sie konzipieren, organisieren oder unterstützen unterschiedliche „Get together“, z. B. in Form von Festen oder Stammtischen. Das Hauptaugenmerk liegt darauf, die Studierenden und das Lehrerkollegium zusammenzuführen und/oder außerhalb der Hofa klassenübergreifend Kontakte zu knüpfen. Hier können dann auch mal andere Themen besprochen werden, die im täglichen „Schulleben“ zu kurz kommen.

 

Jobminister/in

In diesem Bereich ist der/die Jobminister/in Ansprechpartner*in für Unternehmen die auf der Suche nach Aushilfskräften sind oder Aushilfsjobs anzubieten haben. Diese Jobangebote variieren zwischen kurzfristigen und langfristigen Anfragen.

Durch das gute Netzwerk, welches die SSV über die Jahre zu den Unternehmen aufbauen konnte und weiterhin aufbaut, werden immer mehr lukrative Jobangebote für Absolventen*innen der staatlichen Wirtschaftsschule generiert. Dies bildet eine gute Grundlage für einen nahtlosen Wiedereinstieg in die Berufswelt nach der Hofa.

 

Sportminister/in

Als Sportminister/in ist man für die sportlichen Aktivitäten der Hotelfachschule Berlin tätig. Neben dem traditionellen „Hofa-Cup“ bei dem sich die fünf bedeutendsten Hotelfaschschulen der Bundesrepublik Deutschland durch ein selbstorganisiertes Fußballturnier messen, kümmert er/sie sich um die verschiedensten Sportangebote wie z. B. Marathonläufe, Volleyball und Badminton.

 

Social-Media-Minister/in

Durch die rasant wachsende Social-Media-Gesellschaft haben auch wir von der SSV erstmalig in unserem Jahrgang 2012-2014 eine/n Social-Media-Minister/in ins Leben gerufen. Er/Sie ist für die virtuelle Welt der Hotelfachschule verantwortlich und betreut die Hofa-SSV-eigene Facebook-Seite. Zusätzlich wird ein Twitter-Account verwaltet und in Zusammenarbeit mit der Schulleitung bzw. dem Kollegium die Homepage der Schule aktualisiert.

 

Allrounder/in

Allrounder/innen sind ein wahrhaftiges Glück für die gesamte SSV und den/die einzelnen Minister/innen. Sie sind in jedem Ministerium tätig und helfen bei Engpässen und Vorbereitungen.

 

Wie wird man eigentlich SSV Mitglied?

Zu Beginn eines neuen Jahrgangs stellt die bisherige SSV ihre Ministerien der neuen Unterstufe vor, um die dann freiwerdenden Positionen zu den Winterferien zu übergeben. Zwischen August -also dem Start der neuen Unterstufe- und Januar hat diese dann Zeit sich in den „Hofa-Alltag“ einzuleben und neue Kandidaten*innen zu stellen. Am letzten Schultag vor den Winterferien werden dann die einzelnen Ministerien feierlich vor den gesamten Studierenden übergeben und die „neue SSV“ tritt ihr Amt an.

Gregor Hildebrandt,

ehemaliger Schulsprecher – Klasse 145

 

 

2017-05-22T12:45:12+00:00