Weitere Impressionen zum 45. Champagne Wettbewerb der deutschen Hotelfachschulen

Der 45. Champagne-Wettbewerb der deutschen Hotelfachschulen fand in Berlin statt

Die fünf führenden Hotelfachschulen Deutschlands – Berlin, Dortmund Hamburg, Hannover Heidelberg –  die allesamt Mitglied im EUHOFA International sind, kooperieren seit Jahrzehnten in bester Tradition einer Business School. Mit einem gemeinsamen Qualitätsanspruch und zugleich mit einem unterschiedlichen Profil bereitet die Kooperation DEHOFA ihre Studierenden auf Führungsaufgaben vor. Der an den Hotelfachschulen erreichbare Abschluss „Staatlich geprüfte/r Betriebswirt/in“ stellt traditionell im In- und Ausland die bestmögliche Qualifikation für Führungskräfte und Selbstständige in der Hospitality Branche dar. Der Erfolg der Kooperation zeigt sich beim 45-jährigen Jubiläum des Champagne-Wettbewerbs der deutschen Hotelfachschulen. Das diesjährige Finale wurde von der Staatlichen Wirtschaftsfachschule und Bildungszentrum für Hotellerie und Gastronomie in Berlin ausgerichtet. Studierende der fünf DEHOFA-Hotelfachschulen stellten sich am 21.-22. September dem Thema „Die Gläser für Champagne: Inszenierung von Genuss in der Gastronomie“.

Die Preisverleihung fand im Rahmen einer Abend-Gala in der Hotelfachschule in Berlin-Mitte statt. Das Abendprogramm wurde durch die Schule unter Beteiligung zahlreicher Studierender der Kurse Event und Technologie, mit Schüler*innen der Berufsfachschule und mit den Ausbilder*innen und Lehrer*innen aus Küche und Service konzipiert und organisiert. Weitergehende professionelle Unterstützung erhielt die HOFA Berlin von einem Team des OSZ KIM,  das den Wettbewerb und das Gala-Diner auf Fotos und in einem kleinen Film festhielt. Mehr als 50 freiwillige Helfer*innen und Kolleg*innen der Schule inszenierten für rund 90 Gäste den feierlichen Abschluss des diesjährigen Wettbewerbs mit einem Champagne-Aperitif und 5-Gang-Menü mit durchgehender Champagne-Begleitung.

Die fünf Gewinner*innen werden im April 2018 gemeinsam mit den Mitgliedern der Jury und dem Projektleiter der Hotelfachschule Berlin, Michael Musch,  drei Tage in die Champagne reisen. Dort stehen Fachverkostungen, Gespräche und Besichtigungen der, seit Juli 2015 als UNESCO-Weltkulturerbe geschützten, Weinberge, Keller und Häuser der Champagne auf dem Programm.

Das Champagne Gala Diner

Das Service Team

DJ Michael

DJ Michael vor einer Teilkulisse, welche das Event-Team kreiert hat

Gäste im festlich geschmückten Foyer der HOFA Berlin

Gäste im festlich geschmückten Foyer der HOFA Berlin

Moderatoren und Gastgeber des Champagne Gala Diners

Berufsfachschülerinnen und einer ihrer Paten der Fachschule

Kalte Brandenburger Vorspeisenvariationen

Gäste beim Diner

Gäste beim Diner

Uckermärker Damwildrücken Steinpilzschaum

Nach der Preisverleihung

Gewinnerteam Reims

Gewinnerteam mit dem Projektleiter Herrn Michael Musch

Gewinnerteam Reims mit Christian Josephi, dem Respräsentanten des Comité Champagne

Studierende aus dem Team “Küche” zusammen mit Herrn Tischler und Herrn Haase

Team “Küche” bei den Vorbereitungen

Der Wettbewerb

Wettbewerber der DEHOFA

Teams Reims während des Wettbewerbs

Die Jury

Wettbewerberin bei der Verkostung

Die Jury

Tonia Heyckendorf vom Bureau de Champagne

Wettbewerber mit Christian Josephi und Tonia Heyckendorf

Wettbewerber mit Christian Josephi und Tonia Heyckendorf

Der Wettbewerb

Abschluss des 3. Trainingstages der Berliner HOFA Studierenden mit Trainer Claus Niebuhr am 16.09.2017

2017-11-17T10:27:05+00:00