Willkommensklasse

Bildungsziel

Kinder und Jugendliche, die neu in Deutschland sind und nur wenige oder keinerlei Sprachkenntnisse besitzen, haben die Möglichkeit, eine Integrationsklasse an unserer Schule zu besuchen, um nach einem Jahr Unterricht in das deutsche Schulsystem integriert zu werden.

Funktion

In unseren zwei Willkommensklassen werden den Jungen und Mädchen unterschiedlicher Herkunft grundlegende Sprachkenntnisse vermittelt. Weiteres Ziel ist es, eine Klassengemeinschaft zu gründen sowie Vertrauen aufzubauen, um perspektivisch immer besser miteinander zu lernen und Fuß zu fassen.

 

Erweiterungsangebote

Ergänzend zum zentralen Deutschunterricht werden von Lehrer*innen der Hotelfachschule neben Fächern wie Sport, Mathematik und Kunst auch EDV-Kenntnisse vermittelt. Eine Theater-AG sowie Kochkurse runden das Fächerangebot ab.
In Zusammenarbeit mit der Deutschen Physikalischen Gesellschaft erhalten unsere Schüler*innen im Rahmen des Physikunterrichts darüber hinaus die Möglichkeit zu experimentieren.

Zuteilung

Die Zuteilung der Schüler*innen in die einzelnen Willkommensklassen erfolgt über die Klärungsstelle.

 

BQL / IBA

Die Willkommensklassen bereiten auf die weitere schulische Laufbahn der Schüler*innen in Deutschland vor. Da nur in seltenen Fällen Schulabschlüsse bzw. vergleichbare Zeugnisse aus den Herkunftsländern vorliegen, sollen die Schüler*innen zunächst die Berufsbildungsreife (BBR) oder den Mittleren Schulabschluss (MSA) nachholen. Auf Grundlage eines Fragebogens zu den individuellen Berufswünschen, der Einschätzung der Lehrer*innen zur Leistungsfähigkeit und Tests zum Bildungs- und Sprachstand werden die Schüler*innen einem Berufsqualifizierungslehrgang (BQL) mit Ziel BBR oder einer Integrierte Berufsausbildungsvorbereitung (IBA) mit Ziel MSA zugeteilt.

 

Exkursionen

In regelmäßigen Abständen wird auch vom reichhaltigen kulturellen Angebot vieler Berliner Institutionen und Einrichtungen Gebrauch gemacht: Museen, Kino und auch die Stadtbibliothek dienten bereits als Ausflugsziel. Exkursionen sind auch als eigenständiger Parameter im Stundenplan verankert.

 

Projektarbeit

Zwei Projekte dienten bisher der Auflockerung des allgegenwärtigen Deutschunterrichts. Neben dem Anlegen eines eigenen kleinen Gartens stellte auch die Inanspruchnahme einer Fahrradwerkstatt in Kreuzberg die Verbindung zwischen Theorie und Praxis her.

 

Praktikum

Während eines Praktikums sollen die Schüler*innen erste Einblicke in einfache Aufgaben und Arbeitsweisen der Hotellerie und Gastronomiebranche erhalten und berufspraktische Fähigkeiten und Fertigkeiten sammeln.

 

Patenschaftsmodell

Eine weitere der Integration dienende Maßnahme stellt das sogenannte Patenschaftsmodell dar. Nach dem Vorbild der einjährigen Berufsfachschule übernehmen Schüler*innen der Hotelfachschule interessenzugeordnet die Rolle eines Paten/Mentoren, um einen weiteren wertvollen und individualisierten Beitrag zur Integration der Flüchtlinge zu leisten.

2017-05-07T12:19:02+00:00