Die Hotelfachschule

Die Hotelfachschule wurde 1963 mit dem Ziel gegründet, engagierte Fachkräfte aus Hotellerie und Gastronomie für das mittlere und gehobene Management oder für eine erfolgreiche Unternehmertätigkeit vorzubereiten.

Das breite Fächerangebot garantiert eine umfassende Qualifikation.

Der Unterricht wird durch eine Studienarbeit, Fachvorträge, Projektgruppen, Informationsveranstaltungen mit Vertretern namhafter Unternehmen sowie eine einwöchige Studienfahrt ergänzt.

Der Studiengang an der Hotelfachschule schließt mit einer schriftlichen und mündlichen Prüfung ab. Die Absolventen sind berechtigt, die Berufsbezeichnung

  • “Staatlich geprüfte/r Betriebswirt/in (Hotel- und Gaststättengewerbe)”

zu führen.

Zusätzlich kann die Ausbildereignungsprüfung abgelegt werden.

2017-05-12T08:19:25+00:00