HOFA-Berlin besucht „fine arts“ Schöneberg

Das neue Schuljahr ist angelaufen, und schon schwärmen die neuen Wahlpflichtkurse in Recht,

Sales & Marketing und der Eventkurs in die Praxis aus, um sich in der wirtschaftlichen Realität auszuprobieren.

Um den Schwerpunkt Social-Media-Recht weiter zu vertiefen, besuchten die Studierenden des neuen Rechtslehre-Wahlpflichtkurses mit ihrem Dozenten Hrn. Carsten  Birkholz die Firma „fine arts“ in Schöneberg. Einen ganzen Nachmittag führten Nina und Martin Gericke die angehenden Betriebswirte durch ihre Firma.

Von der Werkstatt über die Galerie bis in den Konferenzraum, von den Anfängen der Firmengeschichte vor über 25 Jahren bis zu den großen Geschäftsabschlüssen heute  –  das lebendige Unternehmerpaar blieb den Studierenden keine Antwort schuldig.

Einzigartig in Deutschland vertreibt „fine arts“ handgemalte Bilder auf Leinwand nach Kundenwunsch. Passend gerahmt und von Motiv, Stil und Farbgebung mit dem Kunden auf seine Büro-, Geschäfts- und Gästebereiche abgestimmt. Von der Gestaltung eines Büroraums, über die Geschäftsetage bis hin zum gesamten Bürohochhaus,  liefert „fine arts“  auf Bestellung.

Und da derzeit die Social-Media-Kommunikation des Unternehmens im Bereich Hotel weiter ausgebaut werden soll, waren die Gerickes sehr gespannt, was die Teilnehmer des Wahlpflichtkurses ihnen dazu an Rechts- und Marketinghinweisen mit auf den Weg geben konnten.

Am Ende waren alle begeistert: Die Studierenden, welche  beruflichen Möglichkeiten sich im branchen- und kunstnahen Bereich finden lassen und das Unternehmerpaar, wie kompetent und praxisnah die Studierenden der HOFA-Berlin ausgebildet werden.

Carsten Birkholz

 

www.finearts-online.de

 

2017-10-20T17:15:54+00:00